Lamas als Lebensgrundlage in Bolivien
Bruder und Schwester in Not
Bruder und Schwester in Not fördert in Bolivien mit der Partnerorganisation CIPCA die kleinbäuerliche Lebensweise mit der Natur, die das Ökosystem durch nachhaltige Nutzung schützt und zur ländlichen Entwicklung im Altiplano beiträgt.

Das Altiplano ist eine besonders karge und unwirtliche Bergregion. In dem abgeschiedenen und von staatlicher Seite vernachlässigten Hochland herrscht große Armut. Auf der Suche nach einem Einkommen sind viele indigene Familien dazu gezwungen, in die großen Städte abzuwandern. Das Überleben am Land ist nur durch Selbstversorgung und im Einklang mit der Natur möglich.

Eine gute Lebensgrundlage für indigene Familien bietet seit Generationen die Haltung von Lamas. Die Tiere sind perfekt an das raue Klima angepasst, vergleichsweise genügsam und schonen das fragile Ökosystem. Die Wolle und das Fleisch dienen den Familien einerseits zur Selbstversorgung, andererseits sichert der Verkauf überschüssiger Wolle oder einzelner Tiere ein ganzjähriges Auskommen. Der Mist der Lamas dient den Familien als Dünger für den Acker- und Gemüseanbau. „Ich brauche nicht mehr als Saisonarbeiter in die Stadt, denn von dem Verkauf der Wolle kann ich gut leben“, erzählt uns Lamahalter Favio Renfijo auf unserer Projektreise Anfang des Jahres.

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie indigene Familien bei der Haltung von Lamas im Hochland von Bolivien.

Über Bruder und Schwester in Not

Bruder und Schwester in Not ist eine Stiftung der Diözese Innsbruck, die aus der Spendenaktion „Bruder in Not“ hervorging. In Solidarität mit den Menschen in Ländern des globalen Südens fördern wir Projekte der Entwicklungszusammenarbeit von Partnerorganisationen in Bolivien, El Salvador, Tansania und Uganda. Dabei achten wir sorgsam auf die Erhaltung unserer schlanken Organisationsstruktur und klarer Arbeitsprozesse. Wir führen selbst keine Projekte durch, sondern arbeiten partnerschaftlich mit regierungsunabhängigen Organisationen, diözesanen Einrichtungen, kirchlichen Basisgruppen und Bildungseinrichtungen zusammen.

Verbesserte Lebenschancen für benachteiligte Menschen sowie Friede, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Umwelt sind Leitziele unserer Projektarbeit in den Ländern des Südens.

Mit Klick auf das jeweilige Social Media Icon, kannst du diese Aktion ganz leicht in deinen sozialen Netzwerken teilen und helfen #GivingTuesdayAT noch bekannter zu machen.