SOS Mitmensch Weihnachtskarte von GEBRÜDER MOPED
SOS Mitmensch
SOS Mitmensch setzt sich lautstark für Menschenwürde ein und tritt seit 26 Jahren gegen Rassismus, Rechtsextremismus und soziale Diskriminierung auf. Mit der Weihnachtskarte, die die GEBRÜDER MOPED kreiert haben, wird die Menschenrechtsarbeit unterstützt!

Die Gebrüder Moped, bekannt aus Facebook und Fernsehen, sind Kabarettisten, Kolumnisten und Kuratoren. Sie schreiben für „Willkommen Österreich“ und viele andere TV-Formate und sind ab 2020 mit ihrem neuen Programm „Die Gebrüder Moped Show“ in ganz Österreich unterwegs. Sie unterstützen die Menschenrechtsaktivitäten von SOS Mitmensch mit einer speziellen Weihnachtskarte, die gegen eine freiwillige Spende bei SOS Mitmensch erhältlich ist. Solche privaten Spenden ermöglichen den unermüdlichen Einsatz von SOS Mitmensch für Menschenrechte in Österreich.

Über SOS Mitmensch

SOS Mitmensch ist eine Pressure Group für Menschenrechte und begreift sich als Teil einer globalen sozialen Bewegung. Wir sind offen für die Kooperation mit Individuen und Gruppen, die sich für gleiche Ziele engagieren. Unsere Organisation ist ein Verein, gemeinnützig, überparteilich und konfessionell unabhängig.

Unsere Ziele sind die Gleichberechtigung und Chancengleichheit aller in Bezug auf die vollständige Teilhabe an den Gütern und Freiheiten einer offenen und wohlfahrtsstaatlichen Gesellschaft – unabhängig von Herkunft oder persönlichem Lebensentwurf. Wir wollen eine Welt, in der Gerechtigkeit angestrebt, Fairness geübt und Verantwortung gegenüber den Mitmenschen gelebt wird. Sozialer Ausgleich, globale Verteilungsgerechtigkeit und Integration ermöglichen die Verwirklichung des Rechts auf weltweite Bewegungsfreiheit.

SOS Mitmensch finanziert seine Menschenrechtsarbeit ausschließlich durch private Spenden und Beiträge. Wir erhalten keinerlei Vereinssubvention vom Staat. Das garantiert unsere volle Unabhängigkeit im Einsatz für Menschenrechte. Das von SOS Mitmensch herausgegebene „MO – Magazin für Menschenrechte“ finanziert sich durch AbonnentInnen, Kolportage und Inseratschaltungen, wobei in den vergangenen Jahren nur ein geringer Teil der Inseratschaltungen von Einrichtungen der öffentlichen Hand kam.

Mit Klick auf das jeweilige Social Media Icon, kannst du diese Aktion ganz leicht in deinen sozialen Netzwerken teilen und helfen #GivingTuesdayAT noch bekannter zu machen.